• Brockelbohnen
  • Post Slideshow Image

Brockelbohnen

  • Brockelbohnen
  • Post Slideshow Image
(mgb)

Wenn im Frühjahr die Zeit des Stangenspargels beginnt, bricht auch die Saison für Bohnen an. Brockelbohnen sind ein Eintopf aus grünen Bohnen, der klassisch mit einer Brühe aus Dörrfleisch zubereitet wird. Eine Besonderheit dieses Eintopfs besteht sicher darin, dass die Bindung im Eintopf nicht – wie sonst oft üblich – mit einer Mehlschwitze erzeugt wird, sondern mit in der Brühe gar gekochten Kartoffeln, die mit einer Gabel zerdrückt werden.
Klassisch wird das gekochte Dörrfleisch klein geschnitten und in den Eintopf zurückgegeben. Ich habe aber auch schon Frikadellen oder Koteletts mit den Brockelbohnen serviert.

Rezept (für vier bis sechs Personen)

Etwa 250 Gramm Dörrfleisch
1 mittelgroße Zwiebel
1 große Kartoffel pro Person
1kg grüne Bohnen
Bohnenkraut

Dörrfleisch in zwei bis drei Liter Wasser gar kochen. Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Schmalz hellgelb anbraten. Die Dörrfleischbrühe angießen und pro Person eine Kartoffel dazugeben, kochen. Nach etwa 15 Minuten die kleingeschnittenen grünen Bohnen (und nach Geschmack) etwas Bohnenkraut dazugeben, alles weitere 20 Minuten gar kochen lassen. Dann die Kartoffeln aus dem Topf nehmen, mit einer Gabel zerdrücken und zurück zu den Bohnen geben. Das gekochte Dörrfleisch klein schneiden und ebenfalls zum Eintopf geben. Der Eintopf sollte nun durch die Kartoffeln eine leicht angedickte Konsistenz haben. Wenn er zu dick geworden ist, eventuell etwas Wasser dazugeben. Nach Geschmack etwas Muskat in den Eintopf reiben. Das unterstützt den Geschmack der Bohnen.

Trackback from your site.

Wenn Du magst, schreibe uns einen Kommentar.